Sachsen-Anhalt und das 18. Jahrhundert - Schätze lebendiger Vergangenheit
Schriftgröße A | A | A         Druckversion

Ausstellungen

Die ideale Frau – Das dramatische 18. Jahrhundert in der Geschichte des freiweltlichen Hochadelsstiftes Quedlinburg
01.01.2009
bis 31.12.2013

Veranstaltungsort: Schlossmuseum Quedlinburg, Schlossberg 1, 06484 Quedlinburg  

Tel. (03946) 905681, www.quedlinburg.de

 
„Wo wahre Freiheit wohnt“ – Winckelmanns Rom
08.12.2012
bis 07.04.2013

Veranstaltungsort: Winckelmann-Gesellschaft e. V. mit Winckelmann-Museum, Winckelmannstraße 36-38, 39576 Stendal  

„Man kann von Alterthümern nicht schreiben, ohne in Rom gewesen zu seyn“.
Die Ausstellung durchschreitet Johann Joachim Winckelmanns (1717–1768) biografische Stationen in Rom. Präsentiert werden Wirkungsorte, Arbeitsfelder, Freunde, Bekannte und Förderer sowie Teile seines wissenschaftlichen Werkes – stets im Wechselverhältnis zu der Stadt. Daneben wird aber auch sein römischer Alltag unter die Lupe genommen. In Briefzitaten spricht Winckelmann in der Ausstellung direkt zum Besucher: wortgewaltig, manchmal auch in derber Deutlichkeit.



weiterführende Information

Tel. (0391) 215226, www.winckelmann-gesellschaft.de

 
Friedrich II. und seine Länder – Spuren in Sachsen-Anhalt
11.12.2012
bis 26.04.2013

Eintritt: Frei
Veranstaltungsort: Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt, Abteilung Magdeburg, Brückstraße 2, 39114 Magdeburg  

Die Ausstellung stellt die Länder Friedrichs II., darunter Teile des heutigen Sachsen-Anhalts, in den Vordergrund und will verschiedene Aspekte der Herrschaft des Königs beleuchten. Zu sehen sind Dokumente aus den verschiedenen Bereichen des Wirkens des Preußenkönigs – von Huldigungen über die Kolonisation bis hin zur Festung Magdeburg.



weiterführende Information

Tel. (0391) 598060

 
Anton Graff (1736–1813), Meisterporträts der Aufklärung – Original, Kopie, Druck
19.01.2013
bis 07.04.2013

Veranstaltungsort: Gleimhaus Museum der deutschen Aufklärung, Domplatz 31, 38820 Halberstadt  

Ausstellung aus Anlass des 200. Todestages des Künstlers in Kooperation mit dem Porträtantiquariat Harlinghausen (Osnabrück), dem „Digitalen Portraitindex des Bildarchivs Foto Marburg (www.portraitindex.de).

Zur Ausstellung erscheint ein Online-Katalog auf den Seiten von museum digital



weiterführende Information

Tel. (03941) 68710, www.gleimhaus.de

 
Von den Frey-Tischen zum Studentenwerk Halle
20.01.2013 18:10 Uhr
bis 08.12.2013 00:00 Uhr

Veranstaltungsort: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Zentrale Kustodie und Universitätsmuseum , Universitätsplatz 11, 06099 Halle (Saale)  

Am 12. April 1713 besuchte der gerade gekrönte preußische König Friedrich Wilhelm I. seine Universität, der er schon als Kind als Rector magnificentissimus vorstand. Mit der gesetzlichen Regelung vom 12. Juli 1713 wurde durch den König die Notifikation der Frey-Tische an der Friedrichs-Universität erneuert.

Sonderausstellung der Zentralen Kustodie in Zusammenarbeit mit dem Studentenwerk Halle



weiterführende Information
Kupferstichkabinett Halle
Tel. (0345) 5521733, www.kustodie.uni-halle.de 
Händel als Staatkomponist? – Musik und Politik zu Lebzeiten des Komponisten und in den deutschen Diktaturen
23.02.2013
bis 26.01.2014

Veranstaltungsort: Stiftung Händel-Haus Halle, Große Nikolaistraße 5, 06108 Halle (Saale)  

Die Ausstellung, die sich auf Ergebnisse einer von der Bundesregierung geförderten Forschungsgruppe an der Stiftung Händel-Haus stützt, stellt dar, wie die „Macht der Musik“ über Menschen auch in den Dienst der politisch Mächtigen der beiden deutschen Diktaturen des 20. Jahrhunderts genommen wurde. Ein Rückblick auf die Lebenszeit Händels lässt erkennen, dass seine Musik auch schon im 18. Jahrhundert politisch genutzt wurde.



weiterführende Information
Tel. (0345) 50090103, www.haendelhaus.de 
Die Welt verändern. August Hermann Francke – Ein Lebenswerk um 1700
24.03.2013
bis 21.07.2013

Veranstaltungsort: Franckesche Stiftungen zu Halle, Franckeplatz 1, Haus 1, 06110 Halle (Saale)  

Jubiläumsausstellung im Historischen Waisenhaus

Die Jubiläumsausstellung zum 350. Geburtstag August Hermann Francke wird den Aufklärer in den Mittelpunkt rücken und zugleich ein beeindruckendes Panorama seiner Zeit mit Originalobjekten inszenieren und zeigen, was den Schulstadtgründer und Netzwerker im Innersten bewegte und antrieb: Glauben, Wissen, Politik, Kommunikation, Erziehung.



weiterführende Information
Tel. (0345) 2127450, www.francke-halle.de 
Sieben Jahre Krieg. Lessing 1756 bis 1763
14.04.2013
bis 23.06.2013

Veranstaltungsort: Gleimhaus Museum der deutschen Aufklärung, Domplatz 31, 38820 Halberstadt  

Sieben Jahre Krieg. Lessing 1756 bis 1763

Ausstellung aus Anlass des 250. Jahrestages des Hubertusburger Friedens. Die Ausstellung verfolgt Ereignisse und Debatten des Siebenjährigen Krieges anhand der Lebensstationen des Schriftstellers Gotthold Ephraim Lessing.

Ausstellungseröffnung: 13.4., 15 Uhr

Eine Ausstellung der Arbeitsstelle für Lessing-Rezeption, Kamenz

  



weiterführende Information
Tel. (03941) 68710, www.gleimhaus.de 
„Die Hallensia-Sammlung – Stadtgeschichte in der Marienbibliothek“.
19.04.2013
bis 31.10.2013

Veranstaltungsort: Marienbibliothek, An der Marienkirche 1–3, 06108 Halle (Saale)  

Ausgestellt werden historische Bücher, Karten, Porträts, Stadtansichten, Urkunden, historische Postkarten, Programmheftchen, Plakate u. a., darunter zahlreiche Objekte aus dem 18. Jahrhundert.

Ausstellungseröffnung: 19. April 2013, 15:00 Uhr.

Geöffnet zu den öffentlichen Montagsführungen ab 29. April, 17 Uhr, vierzehntägig sowie zur Museumsnacht am 4. Mai. Sonderführungen für Gruppen sind nach Voranmeldung möglich. Weitere Termine ab April auf www.marienbibliothek-halle.de

Träger der Ausstellung sind die Marienbibliothek und der Hallische Familienforscherverein „Ekkehard“.



weiterführende Information
Tel. (0345) 5170893, www.marienbibliothek-halle.de 
Francke-Bilder und Festkultur. Francke-Jubiläen von der Aufklärung bis in die DDR
26.04.2013
bis 03.11.2013

Veranstaltungsort: Franckesche Stiftungen zu Halle, Franckeplatz 1, Haus 1, 06110 Halle (Saale)  

Kabinettausstellung in der Historischen Bibliothek

So oft die Stiftungen und Francke selbst gefeiert wurden, so oft wurden in den unterschiedlichen politischen Konstellationen sich unterscheidende Bilder von Francke und seinen Anstalten entworfen. Die Kabinettausstellung lädt zu einer Zeitreise ein, in der dem Besucher verschiedene Franckes von der Aufklärung bis in die jüngste Vergangenheit begegnen.

 



weiterführende Information
Tel. (0345) 2127450, www.francke-halle.de 
Historisches Porzellan aus Sachsen-Anhalt
12.05.2013
bis 08.09.2013

Veranstaltungsort: Museum Haldensleben, Breiter Gang, 39340 Haldensleben  



weiterführende Information
Tel. (03904) 2710, www.museumhaldensleben.de 
Frischer Wind in Oranienbaum - Königliche Fächer aus den Niederlanden
15.06.2013
bis 01.09.2013

Veranstaltungsort: Schloss Oranienbaum, 06785 Oranienbaum-Wörlitz  

Im Sommer 2013 können Sie im Schloss Oranienbaum eine Sonderausstellung erleben, deren Hauptattraktion kostbare Fächer des 18. bis 20. Jahrhunderts aus dem niederländischen Königshaus darstellen. Kleider, Schmuck und Mobiliar sowie bedeutende Gemälde und Grafiken aus den Sammlungen der Kulturstiftung DessauWörlitz bereichern diese Fächersammlung, die in ihrer Vielfalt, Besonderheit und Kostbarkeit so breit „gefächert“ ist wie weltweit kaum eine andere!



weiterführende Information
Tel. (034904) 20259, www.gartenreich.com 
„Doch wer ihn kennt, erkennt ihn im Bilde…“
04.07.2013
bis 23.08.2013

Veranstaltungsort: Literaturhaus Magdeburg e. V., Thiemstraße 7, 39104 Magdeburg  

Lessing im Porträt. Eine Ausstellung der Arbeitsstelle für Lessing-Rezeption Kamenz zu Gast im Literaturhaus Magdeburg

Eröffnung: 3.7., 19:00 Uhr

Lessing und Gleim - Lesung mit Dr. Ute Pott (Gleimhaus, Halberstadt)

und Beate Siwczyk (Arbeitsstelle für Lessing-Rezeption, Kamenz)



weiterführende Information
 Tel. (0391) 4044995, www.literaturhaus-magdeburg.de 
Gewissheit, Vision: Francke von heute aus gesehen
22.09.2013
bis 24.02.2014

Veranstaltungsort: Franckesche Stiftungen zu Halle, Franckeplatz 1, Haus 1, 06110 Halle (Saale)  

Internationale Kunstausstellung

Eröffnung: 22. September, 11:00 Uhr



weiterführende Information

Tel. (0345) 2127450, www.francke-halle.de

 
Vom Bürger- zum Professorenhaus. Ein Ort moderner Streitkultur
01.10.2013

Veranstaltungsort: Stadtmuseum Halle – Christian-Wolff-Haus, Große Märkerstraße 10, 06108 Halle (Saale)  

Neue Dauerausstellung

Der "Hällische Streit" von 1721, der die wissenschaftliche Streitkultur des 18. Jahrhunderts entscheidend beeinflusste und die Aufklärungsphilosophie in ganz Europa veränderte, basierte auf der Auseinandersetzung mit der Wolff‘schen Philosophie. Die Ausstellung wird rezeptionsgeschichtliche Aspekte aufgreifen und die Bedeutung der Aufklärungsideen für die "Moderne" herausarbeiten. Forschungsergebnisse wichtiger Projekte an den Universitäten in Halle, Leipzig und Hildesheim werden Grundlage der musealen Präsentation sein. Dazu gehören vor allem die Ergebnisse der Beeinflussung Wolffs durch die chinesische Philosophie und die Aufarbeitung seines Briefwechsels mit dem Diplomaten Ernst Christoph Graf von Manteuffel.

In Zusammenarbeit mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, dem Interdisziplinären Zentrum für die Europäische Aufklärung (IZEA) und den Franckeschen Stiftungen. 



weiterführende Information
und interaktive Angebote: Tel. (0345) 221 3032 www.stadtmuseum.halle.de 
Radikal? August Hermann Francke und der religiöse Nonkonformismus um 1700
15.11.2013
bis 30.03.2014

Veranstaltungsort: Franckesche Stiftungen zu Halle, Franckeplatz 1, Haus 1, 06110 Halle (Saale)  

Die Kabinettausstellung macht mit einigen nonkonformistischen Strömungen des Pietismus und deren Repräsentanten bekannt und beleuchtet die wechselhafte Position Franckes, der sich zunächst zur enthusiastischen Richtung des Pietismus hingezogen fühlte, sich jedoch zunehmend von separatistischen Strömungen distanzierte.



weiterführende Information
Tel. (0345) 2127450, www.francke-halle.de 
Johann Christian Reil (1759-1813) als Mediziner und Förderer der Künste
22.11.2013
bis 16.03.2014

Veranstaltungsort: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Zentrale Kustodie und Universitätsmuseum , Universitätsplatz 11, 06099 Halle (Saale)  

Sonderausstellung der Zentralen Kustodie in Zusammenarbeit mit der Medizinischen Fakultät der Universität Halle anlässlich der 200. Wiederkehr des Todestages Reils am 22. November 2013.

Eröffnung: 21.11., 18:00 Uhr



weiterführende Information

Tel. (0345) 5521733, www.kustodie.uni-halle.de

 
Weltveränderung durch Menschenveränderung. Kulturgeschichtliche Wirkungen des Pietismus
26.11.2013

Veranstaltungsort: Franckesche Stiftungen zu Halle, Franckeplatz 1, Haus 1, 06110 Halle (Saale)  

Neue Dauerausstellung im Historischen Waisenhaus

Die Ausstellungwird die kulturgeschichtliche Bedeutung des Pietismus als der wichtigsten Geistesströmung zwischen Reformation und Aufklärung ebenso vorstellen wie ihren starken Einfluss auf die europäische Gesellschaftsentwicklung bis in die Gegenwart. So hat der Pietismus ganz besondere Leistungen vollbracht, die das kulturelle Leben seit dem 18. Jahrhundert mit geprägt haben. Als Leitexponat wird die beeindruckende Predigtkanzel August Hermann Franckes aus der Ulrichskirche zu sehen sein, ein einzigartiges Kunstwerk der Spätrenaissance, das mit großzügiger Unterstützung der ostdeutschen Sparkassenstiftung in mühevoller Arbeit gesichert und restauriert werden konnte. Das Pietismus-Kabinett erweitert die Dauerausstellungen des Francke-Kabinetts im ehemaligen Wohnhaus des Stifters sowie das Waisenhaus-Kabinett zur Geschichte der Stiftungen.



weiterführende Information
Tel. (0345) 2127450, www.francke-halle.de