Sachsen-Anhalt und das 18. Jahrhundert - Schätze lebendiger Vergangenheit
Schriftgröße A | A | A         Druckversion

Ausstellungen

„»Weiber sind nicht in der Welt, blos um Männer zu amüsieren«. Frauenbilder – Frauenleben des 18. Jahrhunderts in Halle
September 2008 – Februar 2009

Veranstaltungsort: Stadtmuseum Halle – Christian-Wolff-Haus, Große Märkerstraße 10, 06108 Halle (Saale)  

Ausstellung mit Begleitprogramm im Landesprojekt »Sachsen-Anhalt und das 18. Jahrhundert«



weiterführende Information

(0345) 2213030 und cornelia.zimmermann@halle.de

 
Süße Versuchung.Vom Siegeszug der Schokolade
bis 30.03.2008

Veranstaltungsort: Schloß Wernigerode®, Am Schloss 1, 38855 Wernigerode  



weiterführende Information

(03943) 553030 und www.schloss-wernigerode.de

 
» ...denn lebensgroß gezeichnet und vermessen stehst Du im Künstlerbuch. « Das Porträtalbum deutschsprachiger Künstler – ein Zeugnis des Künstlerlebens in Rom zur Zeit der Romantik
16.03.2008
bis 25.05.2008

Veranstaltungsort: Winckelmann-Gesellschaft e. V. mit Winckelmann-Museum, Winckelmannstraße 36-38, 39576 Stendal  

Kooperation mit der Bibliotheca Hertziana, Max Planck Institut für Kunstgeschichte Rom und der Casa di Goethe Rom. Im Zentrum der Ausstellung steht die in der Bibliotheca Hertziana in Rom aufbewahrte und bisher in seiner Gesamtheit noch nicht publizierte »Sammlung von Bildnissen Deutscher Künstler in Rom«.



weiterführende Information

(03931) 215226 und www.winckelmann-gesellschaft

 
Der rechte Gebrauch der Zeit. Zeitökonomie im Pietismus
30.03.2008
bis 12.10.2008

Veranstaltungsort: Franckesche Stiftungen zu Halle, Franckeplatz 1, Haus 1, 06110 Halle (Saale)  

Der Zeitbegriff und vor allem der Umgang mit Zeit im Alltag des Halleschen Waisenhauses ist Hauptthema der Kabinettausstellung in der Historischen Bibliothek



weiterführende Information

(0345) 2127450 und www.francke-halle.de

 
Domsekretär und Dichter. Johann Wilhelm Ludwig Gleim in Halberstadt
04.04.2008
bis 22.06.2008

Veranstaltungsort: Gleimhaus Museum der deutschen Aufklärung, Domplatz 31, 38820 Halberstadt  


weiterführende Information

(03941) 6871-0 und www.gleimhaus.de

 
»Begünstige die Muse jedes Streben«
01.05.2008
bis 31.10.2008

Veranstaltungsort: Historische Kuranlagen und Goethe-Theater Bad Lauchstädt GmbH, Parkstraße 18, 06246 Goethestadt Bad Lauchstädt  

Johann Wolfgang von Goethe: Paralipomena zu »Faust«. Musik- und Fotografik, Architekturdesign, Szenografie, Computergrafik. Werkschau von Dr. Rüdiger Schaar (Lieskau).



weiterführende Information

(034635) 78215 und www.goethe-theater.com

 
„Der Weiber Geist auch denken kann.“ Dorothea Christiana Erxleben (1715-1762) – Erste promovierte Frau in Deutschland
06.05.2008
bis 18.07.2008

Veranstaltungsort: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Zentrale Kustodie und Universitätsmuseum , Universitätsplatz 11, 06099 Halle (Saale)  


weiterführende Information

(0345) 5521733 und www.uni-halle.de

 
Weibsbilder. Frauendarstellungen zwischen Anmut und Sinnlichkeit
06.05.2008
bis 18.07.2008

Veranstaltungsort: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Zentrale Kustodie und Universitätsmuseum , Universitätsplatz 11, 06099 Halle (Saale)  

Sonderausstellung im Kupferstichkabinett



weiterführende Information

(0345) 5521733 und www.uni-halle.de

 
Kostbarkeiten aus dem Lützener Museum
16.05.2008
bis 24.08.2008

Veranstaltungsort: Museum im Schloss Lützen, Schlossstraße 4, 06686 Lützen  

(034444) 20228 und www.luetzen-info.de

 
Marie Nathusius (1817-1857) – Ein Frauenleben zwischen Anpassung und Aufbruch.
18.05.2008
bis 10.08.2008

Veranstaltungsort: Museum Haldensleben, Breiter Gang, 39340 Haldensleben  

Ausstellungsprojekt des Kulturhistorischen Museums Magdeburg mit der Evangelischen Stiftung Neinstedter Anstalten



weiterführende Information

(03904) 2710 und www.museumhaldensleben.de

 
Cajus Spillner: Skulpturen zu Annette von Droste-Hülshoff
01.06.2008
bis 30.07.2008

Veranstaltungsort: Literaturhaus Magdeburg e. V., Thiemstraße 7, 39104 Magdeburg  

Annette von Droste-Hülshoff (1797–1848) – Eine Frauenbiographie um die Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert (in Zusammenarbeit mit der Annette-Droste-Hülshoff-Gesellschaft).



weiterführende Information

(0391) 4044995 und www.literaturhaus.de.md

 
Zeit angehalten. Handel & the Castrati
05.06.2008
bis 20.06.2008

Veranstaltungsort: Stiftung Händel-Haus Halle, Große Nikolaistraße 5, 06108 Halle (Saale)  

Kabinettausstellung in Zusammenarbeit mit dem Handel House Museum London



weiterführende Information

(0345) 50090127 und www.haendelhaus.de

 
Ram Katzir: Petrification. Station der Ausstellung „Hannah Arendt Denkraum“
07.06.2008
bis 13.07.2008

Veranstaltungsort: Gleimhaus Museum der deutschen Aufklärung, Domplatz 31, 38820 Halberstadt  

Station der Ausstellung »Hannah Arendt Denkraum« der Moses Mendelssohn Akademie Halberstadt



weiterführende Information

(03941) 6871-0 und www.gleimhaus.de

 
Daktyliotheken – Götter & Caesaren aus der Schublade.Antike Gemmen in Abdrucksammlungen des 18. Und 19. Jahrhunderts
12.06.2008
bis 24.08.2008

Veranstaltungsort: Winckelmann-Gesellschaft e. V. mit Winckelmann-Museum, Winckelmannstraße 36-38, 39576 Stendal  

Kooperation mit den archäologischen Instituten der Universitäten Göttingen und Augsburg. Die uneingeschränkte Bewunderung antiker Kunst führte im 18. Jahrhundert zu einem großen Bedarf an Abbildungen ihrer Bildwerke. Gemmen waren besonders beliebt, da sie viele Aspekte der antiken Bilderwelt im handlichen Format überlieferten. Daktyliotheken erlauben es, die Bilderwelt der Antike in den Schubladen kleiner Kästen in einer Bibliothek, einer Kunstakademie oder bei sich zu Hause zu versammeln und zu studieren.



weiterführende Information

(03931) 215226 und www.winckelmann-gesellschaft

 
Louise Henriette Wilhelmine von Anhalt-Dessau – eine Frau zwischen Empfindsamkeit und Selbstständigkeit
21.06.2008
bis 28.09.2008

Veranstaltungsort: Kulturstiftung DessauWörlitz – Haus der Fürstin, 06787 Wörlitz  

Schirmherrin: Antje Vollmer. Mit der Exposition wird der Blick auf eine gebildete und kunstinteressierte Persönlichkeit gelenkt, die bisher stets im Schatten ihres Gatten, des Fürsten Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau stand, dem Begründer des Gartenreiches Dessau-Wörlitz mit seinen wegweisenden Parkanlagen und Architekturen. In die Ausstellung fließen die Erkenntnisse der wissenschaftlichen Kolloquien der Dessau-Wörlitz-Kommission an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ebenso ein wie die jetzt stattfindende Auswertung der Tagbücher der Fürstin. Für die Ausstellung wird das 1790 für die Fürstin in Wörlitz errichtete neugotische Wohnhaus als neuer Ort für Sonderausstellungen der Kulturstiftung DessauWörlitz eingeweiht.



weiterführende Information

(0340) 64615-0 und www.gartenreich.com

 
Frauenbilder – Antike Bildwelten und ihr Einfluss auf weibliche Lebenswelten im ausgehenden 18. Jahrhundert
30.06.2008
bis 07.09.2008

Veranstaltungsort: Winckelmann-Gesellschaft e. V. mit Winckelmann-Museum, Winckelmannstraße 36-38, 39576 Stendal  

Wie hat die einflutende antike Bildwelt auf die Lebenswelten und Verhaltensformen von Frauen im ausgehenden 18. Jahrhundert Einfluss genommen? Es sollen nur 10–12 Werke vorgestellt werden, die jedoch mit einer umfassenden Didaktik, Bildausschnitten, Texttafeln versehen werden, um so auch einem allgemeineren Publikum diese Bilder und ihre Bedeutung für die soziale und ethische Disposition von Frauen im 18. Jahrhundert verständlich zu machen.



weiterführende Information

(03931) 215226 und www.winckelmann-gesellschaft.de

 
Frauenfreundschaft – Männerfreundschaft. Chancen und Grenzen im 18. Jahrhundert
05.07.2008
bis 23.11.2008

Veranstaltungsort: Gleimhaus Museum der deutschen Aufklärung, Domplatz 31, 38820 Halberstadt  


weiterführende Information

(03941) 6871-0 und www.gleimhaus.de

 
Frauen im Leben des Fürsten Franz von Anhalt-Dessau
27.08.2008
bis 09.11.2008

Veranstaltungsort: Museum für Stadtgeschichte Dessau - im Johannbau, Schloßplatz 3a, 06844 Dessau-Roßlau  

Sonderausstellung zum Themenjahr



weiterführende Information
(0340) 2209612 und www.stadtgeschichte.dessau.de 
„Schöne Seele“ – Frauen, Liebe und Tod bei Novalis
30.08.2008
bis 31.08.2009

Veranstaltungsort: Forschungsstätte für Frühromantik und Novalis-Museum, Schäfergasse 6, 06333 Wiederstedt  


weiterführende Information

(03476) 852720 und www.novalis-museum.de

 
Schönheit im Herzen einer Stadt – 10 Jahre Wiederaufbau des Halberstädter Stadtzentrums
03.09.2008
bis 16.11.2008

Veranstaltungsort: Städtisches Museum Halberstadt, Am Domplatz 36, 38820 Halberstadt  


weiterführende Information

(03941) 5514-70 und www.halberstadt.de

 
Jane Schulenburg. Uncommon Women and Precious Threads: Embroideries of Women in Medieval Society
06.09.2008
bis 29.10.2008

Veranstaltungsort: Schlossmuseum Quedlinburg, Schlossberg 1, 06484 Quedlinburg  
Ungewöhnliche Frauen und wertvolle Fäden: Stickereidarstellungen von Frauen im Mittelalter

weiterführende Information

(03946) 905681 und www.quedlinburg.de

 
Die ideale Frau. Das dramatische 18. Jahrhundert in der Geschichte des freiweltlichen Hochadelsstiftes Quedlinburg
12.09.2008
bis 15.03.2009

Veranstaltungsort: Schlossmuseum Quedlinburg, Schlossberg 1, 06484 Quedlinburg  


weiterführende Information

(03946) 905681 und www.quedlinburg.de

 
»Bemahlte Papiere«. Historische Buntpapiereinbände aus der Bibliothek der Franckeschen Stiftungen
24.10.2008
bis 26.04.2009

Veranstaltungsort: Franckesche Stiftungen zu Halle, Franckeplatz 1, Haus 1, 06110 Halle (Saale)  

Als »Bemahlte Papiere« wurden im 18. Jahrhundert Buntpapiere bezeichnet, das heißt Papiere, die auf der Oberfläche gefärbt und durch Malen, Streichen, Drucken oder Prägen mit einem Muster versehen wurden. Im 15. Jahrhundert erstmals erwähnt, erlebte die Buntpapierherstellung im 18. Jahrhundert ihre Blütezeit.



weiterführende Information

Historische Bibliothek

0345) 2127450 und www.francke-halle.de

 
So sah die Tugend selbst, so sah die Schönheit aus". Frauenporträts in Kupferstichen der Frühen Neuzeit
07.11.2008
bis 29.03.2009

Veranstaltungsort: Franckesche Stiftungen zu Halle, Franckeplatz 1, Haus 1, 06110 Halle (Saale)  

Die Kabinettausstellung versteht sich sowohl als Beitrag zum landesweiten Themenjahr 2008 »Frauen im 18. Jahrhundert« als auch zum »Jahr der Graphik« 2009



weiterführende Information

Historische Bibliothek

0345) 2127450 und www.francke-halle.de