Sachsen-Anhalt und das 18. Jahrhundert - Schätze lebendiger Vergangenheit
Schriftgröße A | A | A         Druckversion

Ausstellungen

Wilhelm Schrader und die Universität Halle

Veranstaltungsort: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, August-Bebel-Straße 13–50, 06108 Halle (Saale)  


weiterführende Information
(0345) 5522158 und www.bibliothek.uni-halle.de 
Eine Ausstellung zur historischen Marienbibliothek in Halle
14.03.2007
bis 18.04.2007

Veranstaltungsort: Landtagsgebäude in Magdeburg  


weiterführende Information
(0345) 5170893 und www.ekmd-online.de/portal/kulturgeschichte/7-bibliothek/marienbibliothek 
»Es tanzt der Tod auch im Exlibris…«
16.03.2007
bis 27.04.2007

Veranstaltungsort: Literaturhaus Magdeburg e. V., Thiemstraße 7, 39104 Magdeburg  
Exlibris aus der Sammlung von Dr. Andreas Dehne, Siegen. Mitglied der Deutschen Exlibris Gesellschaft. Ausstellung des Vereins der Bibliophilen und Grafikfreunde Magdeburg und Sachsen-Anhalt e. V.

weiterführende Information
(0391) 4044995 und www.literaturhaus.de.md 
Labyrinthe
18.03.2007
bis 03.06.2007

Veranstaltungsort: Winckelmann-Gesellschaft e. V. mit Winckelmann-Museum, Winckelmannstraße 36-38, 39576 Stendal  
Labyrinthe



weiterführende Information
www.winckelmann-gesellschaft.de und (03931) 21 52 26 
Dorothea Christiana Erxleben – eine Frau erobert die Medizin
22.03.2007
bis 22.04.2007

Veranstaltungsort: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Interdisziplinäres Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung, Franckeplatz 1, Hauf 54, 06110 Halle (Saale)  
Die aus Quedlinburg stammende Dorothea Christiana Erxleben (1715-1762), geborene Leporin, promovierte als erste Frau in Deutschland an der Halleschen Universität zum Doktor der Medizin.

weiterführende Information
Zentrale Kustodie
(0345) 55 21 733 und www.uni-halle.de

 
Die Aurikel
27.03.2007
bis 29.04.2007

Veranstaltungsort: Winckelmann-Gesellschaft e. V. mit Winckelmann-Museum, Winckelmannstraße 36-38, 39576 Stendal  
Kulturgeschichte einer fast vergessenen alten Gartenpflanze
mit Fotografien von Marion Nickig, Essen

weiterführende Information
(03904) 27 10 und www.museumhaldensleben.de 
Faszination Pergament und Papier. Bibliophile Kostbarkeiten vom Mittelalter bis zum 18. Jahrhundert
28.03.2007
bis 03.06.2007

Veranstaltungsort: Museum für Stadtgeschichte Dessau - im Johannbau, Schloßplatz 3a, 06844 Dessau-Roßlau  
Eine Gemeinschaftsausstellung mit der Anhaltischen Landesbücherei Dessau



weiterführende Information
(0340) 8 00 37 90 und www.stadtgeschichte.dessau.de 
Bücherschätze. Gemeinschaftsausstellung historischer Bibliotheken in Sachsen-Anhalt
31.03.2007
bis 10.06.2007

Veranstaltungsort: Gleimhaus Museum der deutschen Aufklärung, Domplatz 31, 38820 Halberstadt  
Ausstellung zum Themenjahr „Lesewelten – Historische Bibliotheken“



weiterführende Information
(03941) 68 71-0 und www.gleimhaus.de 
Einblicke – Jüdische Geschichte in Anhalt
01.04.2007
bis 31.10.2007

Veranstaltungsort: Museum Synagoge Gröbzig, Lange Straße 8/10, 06388 Gröbzig  




weiterführende Information
(0340) 646 15-0 und www.gartenreich.com 
„Halleluja!“ – Der Bibliomane Heinrich Milde und seine Bibliothek
17.04.2007
bis 28.10.2007

Veranstaltungsort: Franckesche Stiftungen zu Halle, Franckeplatz 1, Haus 1, 06110 Halle (Saale)  
Der Slawist Heinrich Milde gehörte zu den engsten Mitarbeitern August Hermann Franckes. Die Bücher seiner über 400 Bände umfassenden Bibliothek zeichnen sich durch die direkt eingefügten Bemerkungen, theologischen Betrachtungen und Gedanken, die er oft mit einem „Hallelujah“ enden ließ, aus. Sie geben einen interessanten Einblick in das Leben dieses Gelehrten, seine Reisen und seine Sicht auf das aktuelle Geschehen dieser Zeit.

weiterführende Information
(0345) 21 27-450 und www.francke-halle.de 
Frühmoderne Bücherwelten. Die Bibliothek des 18. Jahrhunderts und das hallesche Waisenhaus
06.05.2007
bis 07.10.2007

Veranstaltungsort: Franckesche Stiftungen zu Halle, Franckeplatz 1, Haus 1, 06110 Halle (Saale)  
Die Ausstellung betrachtet die reichen Buchbestände der Franckeschen Stiftungen, die seit 1728 im ältesten noch erhaltenen profanen Bibliotheksgebäude Deutschlands verwahrt werden, vor dem Hintergrund jener Aufbruchstimmung, die seit Mitte des 17. Jahrhunderts die Bibliothekslandschaft Europas beseelt und seit etwa 1830 den Weg zu den modernen Großbibliotheken geebnet hat.

weiterführende Information
(0345) 21 27-450 und www.francke-halle.de 
Fabeln
20.05.2007
bis 03.06.2007

Veranstaltungsort: Gleimhaus Museum der deutschen Aufklärung, Domplatz 31, 38820 Halberstadt  
künstlerische Arbeiten von Schülern des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums

weiterführende Information
(03941) 68 71-0 und www.gleimhaus.de 
litterarum monumenta. Kostbarkeiten aus den Sammlungen der Städtischen Museen Quedlinburg
24.05.2007
bis 31.08.2007

Veranstaltungsort: Schlossmuseum Quedlinburg, Schlossberg 1, 06484 Quedlinburg  
Eine Gemeinschaftsausstellung des Schlossmuseums und des Klopstockhauses Quedlinburg.



weiterführende Information
(03946) 90 56 81 und www.quedlinburg.de 
„I will still proceed to publish more“ – Die Musik Händels in frühen Notendrucken und Abschriften.
01.06.2007
bis 02.09.2007

Veranstaltungsort: Stiftung Händel-Haus Halle, Große Nikolaistraße 5, 06108 Halle (Saale)  
Kabinettausstellung zum Themenjahr „Lesewelten – Historische Bibliotheken“

weiterführende Information
(0345) 500 90-0 und www.haendelhaus.de.2007 
Dichter des 18. und 19. Jahrhundert
01.06.2007
bis 03.06.2007

Veranstaltungsort: Archiv und Bibliothek der Landesschule Pforta, Schulstraße 12, 06628 Schulpforte  
Kleine Ausstellung zu ehemaligen Schülern der Landesschule Pforta

weiterführende Information
(034463) 35110 und www.landesschule-pforta.de 
Historische Kutschen
16.06.2007
bis 16.09.2007

Veranstaltungsort: Schloss Oranienbaum, 06785 Oranienbaum-Wörlitz  


weiterführende Information
Orangerie

(0340) 646 15-0 und www.gartenreich.com 
Kurfürst Karl Theodor von der Pfalz und die Antike
17.06.2007
bis 03.09.2007

Veranstaltungsort: Winckelmann-Gesellschaft e. V. mit Winckelmann-Museum, Winckelmannstraße 36-38, 39576 Stendal  
Der Mannheimer Antikensaal war im ausgehenden 18. Jahrhundert in Deutschland eine der bedeutendsten Stätten klassischer Bildung. Goethe und Schiller haben hier entscheidende Impulse empfangen. Die Ausstellung widmet sich erstmalig mit der Person des Kurfürsten Karl Theodor von der Pfalz dem lange vergessenen „Spiritus rector“ des Antikensaals.
Kooperation mit der Universität Mannheim

weiterführende Information
www.winckelmann-gesellschaft.de und (03931) 21 52 26 
Auf dem Weg zum Buch
21.06.2007
bis 26.08.2007

Veranstaltungsort: Gleimhaus Museum der deutschen Aufklärung, Domplatz 31, 38820 Halberstadt  
Buchherstellung und Handel im 18. Jahrhundert

weiterführende Information
(03941) 68 71-0 und www.gleimhaus.de 
Christel Bak-Stalter: Zeichen und Symbole zum Pietismus
24.06.2007
bis 23.09.2007

Veranstaltungsort: Franckesche Stiftungen zu Halle, Franckeplatz 1, Haus 1, 06110 Halle (Saale)  
Markenzeichen der Künstlerin sind Bilder als durch ihre Inspiration geschaffene Zeichen. Die Ausstellung zeigt Kunstwerke, die im Zuge der Beschäftigung der Künstlerin mit August Hermann Francke und dem halleschen Pietismus entstanden sind. Der Besucher ist eingeladen, sich mit diesen Zeichen individuell auseinander zu setzen und neuen Interpretationen Raum zu geben.

weiterführende Information
(0345) 21 27-450 und www.francke-halle.de 
„Fürstlich Eingerichtet – Gülden Leder und Delftsch Porcellain im Schloss Oranienbaum“
08.07.2007
bis 07.10.2007

Veranstaltungsort: Schloss Oranienbaum, 06785 Oranienbaum-Wörlitz  


weiterführende Information
(0340) 646 15-0 und www.gartenreich.com  
Schönheit für Jedermann. Keramik der Firma Villeroy & Boch
03.08.2007
bis 04.11.2007

Veranstaltungsort: Schloß Wernigerode®, Am Schloss 1, 38855 Wernigerode  


weiterführende Information
(03943) 55 30 40 und www.schloss-wernigerode.de 
Novalis und der Orient
30.08.2007
bis 31.05.2008

Veranstaltungsort: Forschungsstätte für Frühromantik und Novalis-Museum, Schäfergasse 6, 06333 Wiederstedt  


weiterführende Information
(03476) 85 27 20 und www.novalis-museum.de 
Durch die Pforten des Büchertempels: Entdecken, Sammeln, Ordnen – eine spannende Reise ins Land der Bücher
03.09.2007
bis 30.09.2007

Veranstaltungsort: Franckesche Stiftungen zu Halle, Franckeplatz 1, Haus 1, 06110 Halle (Saale)  
Kindersommerferienausstellung

weiterführende Information
(0345) 21 27-450 und www.francke-halle.de 
Der Bürger und das Buch
08.09.2007
bis 18.11.2007

Veranstaltungsort: Gleimhaus Museum der deutschen Aufklärung, Domplatz 31, 38820 Halberstadt  
Vom Sammeln, Zeigen und Lesen



weiterführende Information
(03941) 68 71-0 und www.gleimhaus.de 
Verlag und Leihbibliothek Franzen & Grosse. Lesen und Aufklärung in Stendal im 18. Jahrhundert
16.09.2007
bis 25.11.2007

Veranstaltungsort: Winckelmann-Gesellschaft e. V. mit Winckelmann-Museum, Winckelmannstraße 36-38, 39576 Stendal  
Verlag und Leihbibliothek Franzen & Grosse sind ein typisches Produkt der Aufklärung. An beiden lassen sich exemplarisch Buchproduktion und Leseverhalten in einer preußischen Kleinstadt im 18. Jahrhundert darstellen. Die Ausstellung gibt einen Überblick über Verlegerpersönlichkeiten und Verlagsprogramm wie auch über die Struktur der Leihblibliothek

weiterführende Information
www.winckelmann-gesellschaft.de und (03931) 21 52 26  
Nützliche Zierde – Die Kunst im Buch aus Wittenberg und Halle
18.10.2007
bis 23.12.2007

Veranstaltungsort: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Zentrale Kustodie und Universitätsmuseum , Universitätsplatz 11, 06099 Halle (Saale)  
Jahresausstellung anlässlich des Themenjahres 2007 „Bücherwelten – Historische Bibliotheken“. Die Ausstellung der zentralen Kustodie zeigt in zwei Abteilungen bedeutende Buchillustrationen aus den Universitätsstädten Wittenberg und Halle.

weiterführende Information
Zentrale Kusto

(0345) 55 21 733 und www.uni-halle.de

 
„Wenigstens sehen, wenn man sie auch nicht lesen kann.“ Orientalia aus dem Stiftungsarchiv
06.11.2007
bis 09.03.2007

Veranstaltungsort: Franckesche Stiftungen zu Halle, Franckeplatz 1, Haus 1, 06110 Halle (Saale)  
Die bis heute in Archiv und Bibliothek der Franckeschen Stiftungen erhaltenen seltenen orientalischen Handschriften aus dem 16., 17. und 18. Jahrhundert gaben den halleschen Pietisten die Möglichkeit, Einblicke in einen ihnen fremden Kulturkreis zu nehmen. Diese Zeugnisse früher Kommunikation reichen von einer prachtvollen Koranausgabe über Werke klassischer arabischer Literatur und persischer Dichtung bis hinzu einem arabisch-deutschen Gesangsbuch.

weiterführende Information
(0345) 21 27-450 und www.francke-halle.de 
EX LIBRIS ALVENSLEBIANS
13.11.2007
bis 04.05.2008

Veranstaltungsort: Museum Haldensleben, Breiter Gang, 39340 Haldensleben  
Die historische Bibliothek der Familie von Alvensleben

weiterführende Information
(03904) 27 10 und www.museumhaldensleben.de  
Die Sprache der Wappen
25.11.2007
bis 01.02.2007

Veranstaltungsort: Gleimhaus Museum der deutschen Aufklärung, Domplatz 31, 38820 Halberstadt  

Heraldische Streifzüge vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart des neuen Harz-Kreises



weiterführende Information
(03941) 68 71-0 und www.gleimhaus.de 
Kostbarkeiten aus 500 Jahren Universität
01.12.2007
bis 03.02.2008

Veranstaltungsort: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Zentrale Kustodie und Universitätsmuseum , Universitätsplatz 11, 06099 Halle (Saale)  
Am 1. Dezember begeht das Universitätsarchiv den 60. Jahrestag seines Bestehens.

weiterführende Information
Zentrale Kustodie
(0345) 55 21 733 und www.uni-halle.de 
Süße Versuchung. Zur Kulturgeschichte von Kakao und Schokolade
07.12.2007
bis 30.03.2007

Veranstaltungsort: Schloß Wernigerode®, Am Schloss 1, 38855 Wernigerode  
(03943) 55 30 40 und www.schloss-wernigerode.de