Sachsen-Anhalt und das 18. Jahrhundert - Schätze lebendiger Vergangenheit
Schriftgröße A | A | A         Druckversion

Publikationen

C2 Gärtnerische Wäldchen. Museen und Gartenkunst des 18. Jahrhunderts in Sachsen-Anhalt
ISBN: 389923149X
Verlag: Janos Stekovics, Edition Schloss Wernigerode
Ort: Dößel
Veröffentlichungsjahr: 2006
Autor: Christian Juranek (Hg.) unter Mitarbeit von Katrin Dziekan
 
Einen neuen Blickwinkel auf die vielfältige Gartenlandschaft Sachsen-Anhalts bietet dieser Band. Ausgehend vom 18. Jahrhundert, dem Jahrhundert der "Gartenrevolution", stellen die Autoren nicht nur bekannte Anlagen wie die der Weltkulturerbe-Parklandschaft DessauWörlitz vor. Welche zum Teil vergessenen Nutzpflanzen in einem Bauerngarten bestellt wurden, vermittelt das Freilichtmuseum Diesdorf. Dass ein Garten mit schönen Jugenderinnerungen verbunden sein kann, wird am Klopstockhaus Quedlinburg aufgezeigt. Natürlich sind gepräsentative Anlagen wie im Kurbad Bad Lauchstädt oder im Park der Residenz Schloss Moritzburg vertreten. Aufschlussreich und originell erscheinen die Gärten und Gartenerzeugnisse, die in dem besonderen Kontext pädagogischer Vermittlung stehen: Die Gärten der Franckeschen Stiftungen oder der Klaussynagoge Halberstadt sind Beispiele dafür. Die von der Schloß Wernigerode GmbH gesammelten "Gärtnerischen Wäldchen" versprechen noch mannigfaltige Entdeckungen für Interessierte wie auch für Fachleute. Ihre Darstellung folgt einer Schreib- und Publikationsform des 17. und 18. Jahrhunderts, dem sogenannten "Wäldchen". Neben der vielfältigen Auswahl und der interessierten Geschichte der Gärten erweitert der reich bebilderte Band die Betrachtungsweise um noch einen Gesichtspunkt: Vom musealen Netzwerk "Sachsen-Anhalt und das 18. Jahrhundert" ausgehend wird wohl erstmalig für ein Bundesland dargestellt, wie sich das Jahrhundert der "Gartenrevolution" in den Museen und ihren Sammlungen niedergeschlagen hat. Dieser Aspekt rundet die unterhaltsame Betrachtung der wechselseitigen Einflüsse zwischen überlieferter geistiger und materieller Kultur und den vorhandenen Park- und Gartenanlagen ab.
  • 256 Seiten mit 207 meist farbigen Abbildungen, gebunden
  • 19,80 €