Sachsen-Anhalt und das 18. Jahrhundert - Schätze lebendiger Vergangenheit
Schriftgröße A | A | A         Druckversion

Museumspolitik und Museumspädagogik

Seminar an der Universität Hildesheim im Wintersemester 2010/2010
Mo 10-12 Uhr

Am Beispiel des Landesprojektes „Sachsen-Anhalt und das 18. Jahrhundert“, einem Museums­netzwerk mit gemeinsamen Themenjahren, soll in diesem Seminar in die spezifi­sche Kulturpolitik der Museumslandschaft eingeführt werden. Auswärtige ReferentInnen verschiedener förderpolitischer Museumsmodelle des Netzwerkes (Stiftung, Verein, Kom­mune) werden im Seminar das Landesprojekt Sachsen-Anhalts und ihren jeweiligen Arbeitsbe­reich in der Kulturlandschaft vorstellen. Der erste Teil des Seminars behandelt somit museums­politische Fragen, während sich der zweite Teil des Seminars museumspädagogi­schen Fragen zuwendet. Wir untersuchen verschiedene museumspädagogische Konzepte und versuchen selbst Ideen für Innovationen in diesem Feld zu entwickeln.

Den Abschluss des Seminars bildet eine Exkursion zur Gesamtleitung der Landesinitiative in das Gleimhaus in Halberstadt. Dort werden wir das Haus kennen lernen und die Möglichkeit haben, mit Experten vor Ort ins Gespräch zu kommen. 

Kontakt
Leitung: Prof. Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand
Telefon: 05121 - 883-628

Universität Hildesheim
Institut für Kulturpolitik
Marienburger Platz 22
31141 Hildesheim
www.uni-hildesheim.de